Demographischer Wandel trifft manche Berufe besonders hart

Demographischer Wandel trifft manche Berufe besonders hart
Die Universität Rostock hat eine Studie erstellt aus der hervorgeht, welche Berufe am stärksten vom demographischen Wandel betroffen sind. Der akute Fachkräftemangel trifft demnach ganz besonders Fertigungsberufe, zu denen Maschinenbauer etc. gehören und auch die sogenannten MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Außerdem betroffen sind Pflege-und Gesundheitsberufe. Durch die Alterung der Durchschnittsbevölkerung tritt ein erhöhter Fachkräftemangel ein, das ist bekannt. Doch relativ neu ist die Erkenntnis, dass dies einige Berufe stärker betrifft als andere. Als...
read more

Woher kommen die Gelder für die private Energiewende?

Woher kommen die Gelder für die private Energiewende?
Die Energiewende, die Stromerzeugung oder dessen Einsparung sind in aller Munde. Die Sanierung von Wohngebäude steht dabei im Vordergrund. Doch wer soll das bezahlen? 80% Energie, so rechnen Experten vor, ließe sich bis 2050 sparen, wenn alle Gebäude saniert würden. Andreas Pfnur, seineszeichens Professor für Immobilienwirtschaft in Darmstadt rechnet vor: die Sanierungskosten für ein Einfamilienhaus würden rund 140.000 Euro betragen. Bei einem Mehrfamilienhaus wird sich die Summe mehr als verdoppeln. Die so zusammengerechneten 2,1 Billionen Euro bis zum Jahr 2050 entstehen, wenn den Eigentümern...
read more

Deutschland im Aufschwung – die Steuereinnahmen wachsen an

Deutschland im Aufschwung – die Steuereinnahmen wachsen an
Was der bundesdeutsche Staat an Steuern einnimmt, ist im Juli erneut um 1,9% gestiegen, vergleicht man mit dem gleichen Zeitraum in 2012. Teilt man allerdings zuständigkeitshalber die Einnahmen von Bund und Ländern so stellt man fest, dass der Bund ein Minus von fast 3% hinnehmen musste. Das liegt aber vor allem daran, dass die Einzahlungen in die EU-Kassen deutlich gestiegen waren. Was sich mit 1,9% Plus vergleichsweise wenig anhört, sind in absoluten Zahlen ausgedrückt 44 Milliarden Euro. Allein die Lohnsteuer ist gestiegen, und zwar um 2,4%. Das liegt zum einen an der hohen Beschäftigungsquote...
read more

Politiker und Finanziers lassen viel zur Eurokrise verlauten

Politiker und Finanziers lassen viel zur Eurokrise verlauten
… die Frage ist, ob alles stimmt, was verbreitet wird. Seit die Schuldenkrise ausgebrochen ist, versuchen die Politiker das Volk milde zu stimmen. Doch was von all dem, das erzählt hat, kann man glauben und was lieber nicht? Angeblich ist die Talsohle in Sachen Eurokrise durchschritten. Aber nur rund 17% der Deutschen glauben daran. Viele haben dagegen Angst vor Altersarmut oder dass sie ihre Habseligkeiten verlieren könnten.   Finanzminister Schäuble hätte man lieber nicht glauben sollen, als er im Sommer 2010 versicherte, dass der Rettungsschirm nicht von Dauer sein wird. Inzwischen wissen...
read more

Die Plagiatsvorwürfe nehmen kein Ende – was war an den Unis vor 20 oder 30 Jahren anders?

Die Plagiatsvorwürfe nehmen kein Ende – was war an den Unis vor 20 oder 30 Jahren anders?
Die Vorwürfe wegen Abschreibens bei wissenschaftlichen Arbeiten nehmen kein Ende. Aktuell ist Bundestagspräsident Norbert Lammert fällig. Doch was war in den 70ern an deutschen Universitäten los? Zu dieser Zeit hat Lammert seine Doktorarbeit an der Ruhr Universität in Bochum geschrieben. Und es waren wilde Zeiten in den Unis. Denn vor allem die Geisteswissenschaftler waren es, die damals fragwürdig erschienen. Ihr praktischer Nutzen wurde nicht nur einmal in Frage gestellt. Die Universitätsprofessoren waren altmodisch, was zu dem Satz führte „unter den Talaren Muff von tausend Jahren“. Und...
read more

Wo legen aktuell die Versicherungen ihr Geld an?

Wo legen aktuell die Versicherungen ihr Geld an?
Besonders bei Lebens-und Rentenversicherungen war die Versicherung immer eine sichere Bank. Man bekam Zinsen und das Geld wurde mit Gewinn ausgezahlt. Die Versicherungen selbst müssen daher die Gelder auch anlegen und zwar zu vernünftigen Konditionen. Und wie erwartet, kamen auch sie in der Niedrigzinsphase der letzten Zeit in Schwierigkeiten. Nun wird nach Alternativen gesucht, die Kundengelder gewinnbringend anzulegen. Um die Gesamtrendite zu steigern, wird in Windparks investiert, ebenso wie in Anleihen der Schwellenländer oder man vergibt Kredite an Mittelständler. Jede...
read more

« Ältere Einträge